Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
RoViTec GmbH

552 KBTU

Transfer-Auswuchtmaschine für Alternatoren

  • Modularer Maschinenaufbau mit integriertem Rundtransfertransport
  • Vollautomatischer Funktionsablauf, flexibler Einsatz, leichte Umrüstbarkeit und schnelle Fehlersuche
  • NC-Achsen für alle Bewegungen
  • Verkettung mit Fertigungslinien
  • Mikroprozessor-Messgerät

Anwendungsbereich

Messen und Ausgleichen der Unwucht von Alternatoren verschiedener Größen sowie ähnlicher Rotoren. Einsatz der Maschinen in Fertigungslinien für große Stückzahlen.

Aufbau

Fünfstationen-Maschine mit vollautomatischem Funktionsablauf.

Verknüpfung der Stationen und Verkettung der Peripherie durch integrierten Rundtransfer.

Werkstücke können auf Ketten- oder Palettentransportbändern an die Maschine herangeführt werden.

Arbeitsweise

Der Hubdreh-Transport steht in Ruhestellung mit seinen Tragarmen über den Stationen der Maschine. Nach dem Start senken die Greifer ab und entnehmen die Rotoren aus den einzelnen Stationen, transportieren sie mit einer 72°-Drehung über die nachfolgenden Stationen und senken sie ab. Der leere Transport fährt zu-rück in die Ausgangstellung und die Maschinenfunktionen laufen in den Stationen parallel und vollautomatisch ab.

Be- und Entladestation: Der Transfer entnimmt aus dem Zuförderer automatisch einen Rotor und legt einen aus der Kontrollstation kommenden Rotor ab. Dieser wird entweder ausgefördert, auf das „Außer Toleranz“-Band übergeben oder für einen zweiten Ausgleichsschritt wieder der Maschine zugeführt.

Messstation: Der Rotor wird auf die Messdrehzahl beschleunigt, abgebremst und in Ausgleichswinkellage eingedreht. Die gemessenen Unwuchtwerte werden für den Ausgleich umgerechnet und gespeichert.

Ausgleichsstationen: Der Rotor wird exakt eingedreht, durch polares oder Komponenten-Bohren in 1 oder 2 Ebenen ausgeglichen.

Kontrollstation: Der Rotor wird auf die Messdrehzahl beschleunigt und abgebremst. Die gemessenen Un-wuchtwerte werden für die weitere Behandlung des Rotors umgerechnet und gespeichert. Rotoren, die auch nach dem 2. Schritt (optional) nicht in Toleranz gebracht werden können, werden aussortiert.
Weitere Informationen
Aufstellplan
1 Übernahme/-gabe2 Messstation3 Ausgleichsstation4 Ausgleichsstation5 Kontrollstation6 Schaltschrank / SPS7 Messsystem8 Verkettung (Option)9 Spänesauger (Option)Draufsicht (unverbindliches Beispiel)
Ihr Ansprechpartner

Daniel Nussbaum

Telefon
+41 / 43 843 13 13
E-Mail
Produkt in Merkliste aufnehmen

Verwendung von Cookies
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Link zur Schenck RoTec-Datenschutzerklärung

OK