Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
RoViTec GmbH

Dynamische Unwuchten

Der reale Rotor besitzt nicht nur eine einzelne Unwucht, sondern theoretisch unendlich viele, die willkürlich längs der Drehachse verteilt sind. Diese lassen sich durch zwei resultierende Unwuchten (hier als Pfeile dargestellt) in zwei beliebigen Ebenen ersetzen, die im Allgemeinen unterschiedliche Beträge und Winkellagen haben. Da dieser Unwuchtzustand nur unter Rotation vollständig festgestellt werden kann, spricht man von einer dynamischen Unwucht. Sie lässt sich in eine statische Unwucht und eine Momentenunwucht zerlegen, wobei der eine oder andere Anteil überwiegen kann.

Zur vollständigen Korrektur der dynamischen Unwucht sind zwei Ausgleichsebenen erforderlich. Dynamische Unwucht tritt bei praktisch allen Rotoren auf. Zum Auswuchten werden daher sowohl Horizontal- als auch Vertikal-Auswuchtmaschinen eingesetzt.

100 Jahre Auswuchten mit Schenck

1907 ist die Geburtsstunde der ersten Auswuchtmaschine von Schenck. Bereits Jahre zuvor hat sich Carl Schenck mit diesem Thema beschäftigt aber erst in der Zusammenarbeit mit Franz Lawaczeck konnte eine erste brauchbare Maschine gebaut werden. Viele wichtige Meilensteine zur Geschichte des Auswuchtens finden Sie hier:
[ mehr ]

100 Jahre Auswuchten mit Schenck

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Daniel Nussbaum

Telefon
+41 / 43 843 13 13
Fax
+41 / 43 843 13 00
E-Mail

Verwendung von Cookies
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Link zur Schenck RoTec-Datenschutzerklärung

OK